Slide Slide Slide
Gäste
Alter 18+
Alter 0 - 18

Vorgeschmack und Erinnerung

Ausgewählte Orte der Region im Bild

Hier bei uns im Land zwischen den Meeren gibt es viel zu entdecken: Die beeindruckende Natur rund um den Ostseefjord Schlei und entlang der Flensburger Förde, gemütliche (Hafen-)Städtchen, malerische (Fischer-)Dörfer und dazwischen immer wieder endlose Strände.

In den Sommermonaten sind es natürlich vor allem die feinsandigen Badestrände, die zum Sonnenbaden, Burgenbauen und Schwimmengehen einladen. Aber auch das Frühjahr hat seine Reize, wenn der Raps zu blühen anfängt, die Buchenwälder ihr grünes Kleid anlegen und es überall wächst und sprießt. Und auch wenn die Tage wieder kürzer werden kann man sich, diesmal dick und warm eingemummelt, die klare kalte Luft bei einem Strandspaziergang entlang der aufgewühlten Ostsee um die Nase wehen lassen.

Ein Café oder Restaurant zur Einkehr ist nie weit. Und bei einem heißen Punsch, einem erfrischenden Kaltgetränk oder einer regionalen Spezialität kann man dann schon wieder neue Pläne für den nächsten Ausflug schmieden. Einige Anregungen finden sich hier.

Naturschutzgebiet Geltinger Birk

Sitzt man auf der Terrasse, im Hotelgarten oder auf dem Balkon, so hat man die Geltinger Birk immer im Blick. Mit dem Auto dauert es keine Viertelstunde und man ist mitten in der unberührten Natur. Mit etwas Glück kann man die Wildpferde beobachten oder einen Seeadler sehen. In jedem Fall aber gibt es ein vielfältiges Wegenetz für Wanderungen und immer wieder neue Ein- und Ausblicke in die Geltinger Bucht und bis hin nach Dänemark.

Flensburg – Bezaubernde Stadt hoch im Norden

Viele kennen Flensburg von den Punkten. Zweifelsohne hat die Stadt jedoch viel viel mehr zu bieten. Am Besten erschließt sich das bei einem Spaziergang rund um den Hafen, beim Schlendern durch die kleinen Gassen der Altstadt oder beim Besuch eines der vielen Museen der Stadt.

Rapsblüte im Land zwischen den Meeren

Wenn der Raps in voller Blüte steht zieht ein ganz besonderer Duft durch das Land zwischen den Meeren. Bäume und Wiesen haben ihr satt-leuchtendes Maigrün angelegt. Der Himmel und das Wasser der Ostsee glitzern und strahlen im schönsten Blau um die Wette. Und überall dazwischen das leuchtende Gelb der Rapsfelder. Für Kenner und Genießer ist die Zeit Ende April Anfang Mai eine der – wenn nicht gar die –  schönste Jahreszeit im Land zwischen den Meeren. Sie lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen oder zu einer Tour mit dem Fahrrad getreu dem Motto: „Immer der Nase nach!“

Ab an den Strand

Angeln – das Land zwischen den Meeren. Dem Wasser immer nahe. Und was gibt es Schöneres, als einen entspannten Tag am Strand. Mit den Zehen im Sand spielen. Muscheln suchen. Hühnergötter finden. Spazieren gehen. Die Seele baumeln lassen.

Rund um das Ostseehotel unter Reet gibt es die unterschiedlichsten Strände zu entdecken: Weite Sandstrände mit Ostsee-Dünen. Spannende Steinstrände. Badestrände. Naturstrände. Schilfstrände an der Schlei. Und wer möchte: Auch der Nordseestrand ist nicht wirklich weit entfernt.

Also nichts wie rein ins Strandvergnügen.